Sonnenblumenkerne 2,5 kg Bio


Sonnenblumenkerne 2,5 kg Bio

Artikel-Nr.: 61-232

Auf Lager

9,80
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand
Versandgewicht: 2,7 kg
1 kg = 3,92 €


1 kg = 3,92 €

Bio Sonnenblumenkerne. Nicht aus eigenem Anbau. Mindesthaltbarkeit: 12 Monate ab Rechnungsdatum.

Dunkel und trocken gelagert hält sich dieser in der Regel über ein Jahr.

Technische Daten: ( Quelle Wikipedia 31.01.2018 )

Sonnenblumenkerne[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 2016 wurden laut der FAO, der Welternährungsorganisation der Vereinten Nationen, 47,3 Millionen Tonnen Sonnenblumenkerne geerntet. Die größten Produzenten waren die Ukraine, Russland und Argentinien. Die größten Erntemengen in Europa wurden von Rumänien, Bulgarien und Ungarn eingebracht.[8]

 
Sonnenblumenkern ohne und mit Schale
 
Keimlinge

Zu den Inhaltsstoffen gehören über 90 % ungesättigte FettsäurenVitamin EVitamin BVitamin AVitamin FKarotinCalciumIod und Magnesium. Sie machen die Sonnenblumenkerne zu einem gesunden Nährmittel. „In 100 g der kleinen, knackigen Kerne steckt mehr Eiweiß als in einem Steak.“[9] In Russland und auf dem Balkan werden geröstete Sonnenblumenkerne als sogenannte Semetschki gegessen. Dort sind sie bereits abgepackt in Tüten zu kaufen und werden unterwegs zerbissen und gegessen, die Schalen werden danach ausgespuckt. Ein ähnliches Produkt, die pipas de girasol, ist in Spanien sehr beliebt. Auch in der Türkei ist das Produkt unter dem Namen „Çekirdek“ bekannt.

Vitamine je 100 g:[10]

InhaltsstoffWertEinheit
Vitamin D
0
µg
Vitamin E Aktiv.
38,84
mg
Folsäure
121
µg
Vitamin B1
1,9
mg
Vitamin B2
0,26
mg
Vitamin B6
1,27
mg
Vitamin C
0
mg
α-Tocopherol
37,2
mg
Vitamin K
0
µg
Biotin
56
µg
Retinoläquivalent
3
µg
β-Carotin
15
µg
freie Folsäure
50
µg

Sonnenblumenöl[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

→ Hauptartikel: Sonnenblumenöl
 
Eine Flasche Sonnenblumenöl

Das Sonnenblumenöl ist wertvoll für die menschliche Ernährung, sollte aber wegen des hohen Gehalts an mehrfach ungesättigten Fettsäuren nicht als Frittieröl verwendet werden (mit Ausnahme der high-oleic-Varianten). Bei landwirtschaftlich genutzten Sonnenblumen liegt der Ölgehalt der Frucht zwischen 48 und 52 %. Sonnenblumenöl, gepresst aus den Samen, wird zum Kochen verwendet. Unraffiniertes Öl, wie es in osteuropäischen Ländern häufiger anzutreffen ist, weist im Gegensatz zu raffiniertem Öl einen starken Eigengeschmack auf und eignet sich daher besonders als Geschmacksträger für die Zubereitung von warmen Speisen und Salaten. Raffiniertes Öl kann in SchmierölTreibstoffen und Weichmachern verwendet werden. Die Pressrückstände bzw. das entfettete Mehl können als Viehfutter dienen.

Neben der Verwendung als Speiseöl wird Sonnenblumenöl auch in Pharmazie und Medizin sowie für industrielle Verwendungen eingesetzt. In der Pharmazie stellt das Öl ein Füllmaterial in Weichgelatinekapseln dar, daneben wird es für Salben und Cremes verwendet und kann Olivenöl oder Erdnussöl in Medizinprodukten ersetzen. Traditionell angewendet wird Sonnenblumenöl bei Verstopfung sowie äußerlich zur Wundbehandlung und bei Rheuma.[11]

Industriell wird Sonnenblumenöl für Farben und Lacke verwendet, zudem ist es in Öl- und Künstlerfarben enthalten. Auch in der Lederbearbeitung und in der Tuchfabrikation (Konservierungsmittel) wird es eingesetzt.[11] Als Biokraftstoff kann reines Sonnenblumenöl als Pflanzenölkraftstoff eingesetzt werden, anders als bei Rapsölkraftstoff sind die Kraftstoffqualitäten jedoch nur wenig erforscht und die Ermäßigung der Mineralölsteuer entfällt. Üblich ist dagegen die Erzeugung von Biodiesel aus Sonnenblumenöl: Rund 10 % des 2007 in Europa erzeugten Biodiesels bestehen aus Sonnenblumenöl-Methylester (SME), das aus Sonnenblumenöl und Methanol durch Umesterunghergestellt wird.[12]

Sonnenblumenstroh[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

→ Hauptartikel: Ölsaatenstroh

Als Sonnenblumenstroh werden die Stängel bezeichnet, die nach der Ernte als Ernterückstände verbleiben. Bei der Sonnenblume beträgt das Korn-Stroh-Verhältnis etwa 1:4,1, sodass bei einem mittleren Kornertrag von etwa 2,5 t pro ha und Jahr theoretisch 10 t Ernterückstände in Form von Stroh an dem Feld zurückbleiben. Es ist anzunehmen, dass die Bergequote wie bei anderen Strohgütern deutlich geringer ausfällt, entsprechende Erfahrungen liegen jedoch nicht vor.[13]

Eine Nutzung von Sonnenblumenstroh erfolgt aufgrund des sehr hohen Wassergehaltes der dicken Stängel sowie des sehr hohen Aschegehalts von 10 % und anderer für die Verbrennung nachteiliger Eigenschaften in der Regel nicht. Es hat einen Brennwert von 16,9 MJ/kg.[14]

In der Tiefebene Ungarns werden aus den Stängeln Querflöten und andere Flöten hergestellt.[15]

Sonnenblumensprossen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In vielen Ländern, i.B. in Asien, werden Sonnenblumensprossen wie Gemüse gegessen.

Nachgesagte Wirkung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der russischen und ukrainischen Volksmedizin wird Sonnenblumenöl für Ölkuren verwendet. Bei der auch als Ölziehen bezeichneten Praktik soll der Organismus entgiftet und entschlackt werden. Hinweise auf eine Wirkung gibt es allerdings nicht.

Typen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sonnenblumen lassen sich in vier Typen unterteilen:

  • Der Öltyp weist besonders viele Röhrenblüten auf. Die Sonnenblumenkerne besitzen einen sehr geringen Schalenanteil. Für einen Liter Öl werden die Kerne von rund 60 Sonnenblumen benötigt.
  • Der Futtertyp bildet besonders viel Blattsubstanz aus. Er findet Verwendung als Grünfutterpflanze und zur Silagegewinnung sowie im Stoppelfruchtanbau zur Gründüngung.
  • Der Ziertyp wächst in Gärten und besitzt oft mehrere Blütenstände pro Pflanze.
  • Der Speisetyp zeichnet sich durch große und locker sitzende Kerne aus. Zu erwähnen sind auch neue transgene Sorten, die gegen einige Krankheiten immun sind.

Sonnenblumensorten (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zwergsorten erreichen eine Höhe bis zu 70 cm. Sie sind standfester als die meterhoch wachsenden Sonnenblumensorten und bieten sich für Balkonkästen an. Zu den Sorten gehören:

  • 'Sunspot', die goldgelb blüht und 40 bis 60 cm hoch wird und
  • 'Double Dandy', die halbgefüllte, pollenfreie rote Blüten hat und etwa 60 cm hoch wird.

Hochwachsende Sorten sind:

  • 'Ring of Fire', bis zu 120 cm hoch, rot-gelb geflammte Blütenblätter;
  • 'Sunrich Orange', bis zu 170 cm hoch, orange Blüten;
  • 'Titan', bis zu 3,50 m hoch, leuchtend gelbe Blüten;
  • 'King Kong', bis über 4 m hoch mit großen Blüten.

Sonnenblumen in der bildenden Kunst[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Sonnenblume ist ein häufig gebräuchliches Stilelement in der bildenden Kunst. Vor allem bei Stillleben mit floraler Darstellung ist die Blütenform der Sonnenblume oft gegenwärtig.

Symbolisches[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

Kürbiskerne 2,5 kg Bio
19,20 € * (1 kg = 7,68 €)
Versandgewicht: 2,7 kg
Bio Dinkel
ab 7,60 € * (1 kg = 2,23 €)
Versandgewicht: 3 kg
Bio Roggen
ab 4,90 € * (1 kg = 1,44 €)
Versandgewicht: 3 kg
Bio Weizen
ab 4,40 € * (1 kg = 1,26 €)
Versandgewicht: 3 kg
Bio Hafer
ab 7,10 € * (1 kg = 2,05 €)
Versandgewicht: 3 kg
*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand

Auch diese Kategorien durchsuchen: Brot & Kuchengetreide, Saaten, Getreide